Presse

18.10.2019, 15:13 Uhr

„Einen großen Dank verdient“

„Partner der Reserve“: Malteser Hilfsdienst Ludwigshafen erhält Preis in Berlin

Der Malteser Hilfsdienst Ludwigshafen hat heute in Berlin aus den Händen von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer den Preis „Partner der Reserve“ entgegengenommen. 

Der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes gratuliert den Preisträgern und betont die Bedeutung der Reserve für die Bundeswehr.

Zum vierten Mal fand im Bundesministerium der Verteidigung im Rahmen der Jahrestagung der Reserve der Bundeswehr die Preisverleihung „Partner der Reserve“ statt. Ausgezeichnet wurden Arbeitgeber, die sich aktiv für den Reservistendienst in der Bundeswehr einsetzen und dafür zum Beispiel ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freistellen. Verliehen wurde der Preis in den Kategorien „Öffentlicher Dienst“, „Mittelstand und Handwerk“ und „Großunternehmen“ sowie in einer Sonderkategorie für Verbände und Organisationen. In dieser gewann der Malteser Hilfsdienst Ludwigshafen.

Nach Auskunft des Ministeriums haben sich die Malteser gegen 36 Vorschläge aus dem gesamten Bundesgebiet durchgesetzt. Den Ausschlag habe gegeben, dass sowohl die Leitung der Rettungswache in Ludwigshafen als auch der Leiter der Notfallversorgung der Arbeit der Reservisten sehr positiv gegenüberstehen. Trotz knapper Personallage werden Freistellungen zu Reservediensten nach Auskunft des Ministeriums in Ludwigshafen großzügig mitgetragen und ermöglicht. Den Preis nahm Heiko Hoffmann entgegen, Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes für die Diözese Speyer.

„Ich gratuliere den Maltesern sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und freue mich, dass dieser besondere Preis nach Ludwigshafen geht“, erklärt Torbjörn Kartes, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für Ludwigshafen/Frankenthal. „Wir stehen heute vor großen sicherheitspolitischen Herausforderungen in einer Welt, die sich verteidigungspolitisch ganz neu sortiert. Unsere Bundeswehr braucht deshalb nicht nur die qualifizierten Hauptamtlichen, sondern auch die vielen engagierten Reservisten, die voll im Berufsleben stehen und dennoch ihren Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Streitkräfte leisten. Arbeitgeber, die das ermöglichen, haben einen großen Dank verdient.“

Die Malteser in Ludwigshafen gibt es seit 1967. Die hauptamtlich besetzte Malteser gGmbH versorgt heute die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ludwigshafen mit einem Rettungsdienst und Krankentransport sowie einem Menüservice- und Hausnotruf-Angebot für ältere Menschen. Die ehrenamtlichen Malteser ergänzen dieses Angebot u.a. in den Bereichen Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Ausbildung, Jugend- und Seniorenarbeit.